Licht
LED-Lampen

Wohnraumbeleuchtung – effizient und sparsam

Das richtige Licht bringt Ihr Zuhause erst so richtig zum Leuchten – es sorgt für Gemütlichkeit und eine angenehme Wohnatmosphäre. Ausserdem muss die Beleuchtung eine ganze Reihe praktische Anforderungen erfüllen. Wenn Sie beim Einkauf zudem auf die passenden Lampen achten, beleuchten Sie Ihre Räume besonders sinnvoll und gleichzeitig schonend für den Geldbeutel.

12 Mai 2015

Gerade bei diesem Punkt besteht ein hohes Verbesserungspotential. In der Schweiz werden rund 13 Prozent Strom für die Beleuchtung verbraucht. Der Stromverbrauch für Beleuchtung hat sich in den letzten 10 Jahren fast verdoppelt. Laut der vom Bundesamt für Energie initiierten Plattform „EnergieSchweiz“ können Sie mit einer durchdachten Planung und dem Ausschöpfen aller Sparpotentiale bis zu 80 % an Stromkosten für Beleuchtung sparen. Wie das gehen soll? Wir haben die besten Infos und Tipps für Sie.

Pros und Contras der verschiedenen Lampen

Seit 2012 gibt es in den Schweizer Läden keine Glühbirnen mehr zu kaufen. Ersatz bieten nun u.a. Energiesparlampen, Halogenlampen und LED. All diese Leuchtmittel weisen viele Vorteile, aber auch einige Nachteile auf:

    • Stromsparlampen haben eine längere Lebensdauer und erzeugen etwa 5 Mal mehr Licht als Glühlampen. Dadurch werden fast 80 % Energie gespart. Allerdings dauert es einige Zeit, bis sie ihre endgültige Helligkeit erreicht haben. Zudem lassen sie sich schlecht dimmen, da sie dann ein unangenehmes bläuliches Licht erzeugen.
    • Bei Halogen-Glühlampen ist die Effizienz nicht unbedingt herausragend. Deshalb eignen sich diese vor allem für Akzentbeleuchtung, wo sie schöne Lichteffekte erzielen. Setzen Sie diese Leuchtmittel aber eher sparsam ein.
    • LED (Leuchtdioden) besitzen eine lange Lebensdauer und sind besonders effizient. Momentan ist der Preis dafür noch recht hoch und die Angaben über Lichtfarbe, Lichtausbeute etc. unübersichtlich. Doch es wird beständig an deren Weiterentwicklung gearbeitet und Fachleute sehen die LED als Lichtquelle der Zukunft.

5 Tipps für Leuchtmittel

  1. Achten Sie beim Kauf einer Lampe auf den Vermerk zur Energieverbrauchs-Klasse, die sich auf der Verpackung befindet. Es gibt 7 davon, die in A bis G eingeteilt sind, wobei A die energieeffizienteste Klasse ist.
  2. Auf der Verpackung ist ausserdem die Lebensdauer vermerkt. Bevorzugen Sie Lampen mit einer Betriebsdauer von 12.000 bis 15.000 Betriebsstunden.
  3. Die Lichtfarbe bei Stromsparlampen erkennen Sie an folgenden Bezeichnungen: Code 840 erzeugt kaltes Licht, Code 827 sorgt für warm-weisses Licht und Code 825 steht für sehr warmes Licht.
  4. Halogenlampen der neuen Generation müssen immer die Zusatzbezeichnung „ECO“ oder den Zusatz „minus 30 %“ tragen.
  5. Wählen Sie eine LED-Lampe mit mindestens 3 Watt. Um die Lichtfarbe zu erkennen, halten Sie im Geschäft die Hand unter den Lichtstrahl – die Hautfarbe sollte natürlich aussehen.

TEILEN:

Kommentar verfassen