ruudi

Members
  • Gesamte Inhalte

    302
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ruudi

  • Rang
    Silberrücken Member
  • Geburtstag 27.09.1979

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Zug
  • Interests
    Reisen, Lesen, Hobbybastler
  1. Servus, Für mich ist das ein Top Unternehmen und wir hatten einen Auftrag für die Schreinerei. Alles wurde in einer hohen Qualität und auch in dem Terminrahmen erledigt. VG
  2. Servus, Ich habe mir eine Offerte von der Firma Glöckel geben lassen. Hier soll die Lagerhalle 15 mal 30 Meter werden. Diese Halle besteht aus einem Leimbindeverfahren und plus Dach kostet 30'000.- CHF und das finde ich einen guten Preis. Jedoch diese Halle wird zur Lagerhaltung genutzt und nicht für Tiere. VG
  3. Servus, Oft sind ja die Baunebenkosten kein Bestandteil des GU-Vertrages. Hier sind oft Nachverhandlungen möglich. Aber die Bedingung ist, der Nachbar muss mitziehen. Jedoch der Erfolg hängt vom guten Willen des Bauleiters ab. Aber ein Versuch ist es immer wert. VG
  4. Grüezi Andrin, In deiner Variante hast du schon die preiswerteste genommen. Aber für den Keller reicht das ja aus. So eine Schneidemaschine kannst du dir auch ausleihen. Aber wo? Davon habe ich keine Ahnung, denn ich halte davon nichts. Ich kaufe das lieber im Original und tauschen das dann in der Familie sowie unter Freunden aus. So habe ich damals eine Fliesenschneidmaschine bei ricardo gekauft. Hier gibt es ein Foto und das kostete damals 129 Franken. Damit können Fliesen für Wand und Boden bis 10 mm geschnitten werden. Hier können wir Normal- aber auch Diagonalschnitte machen. Das ist eine einfache Maschine, jedoch für unsere Zwecke reichte es bisher aus. VG ruudi
  5. Grüezi, Also eine Bekannte wohnt in einer Wohnung, die von der Stüssi AG gebaut wurde. Dieser Bau wurde vor etwa 10 Jahren fertiggestellt. Unsere Bekannte ist damit sehr zufrieden und fühlt sich dort sehr wohl. Jetzt weiss ich nicht genau, wie dieser Bau genau erfolgte. Jedoch alles macht einen soliden und stabilen Eindruck. Ich stelle mal ein Bild ein und das sieht doch alle solide aus. Viele Grüsse ruudi
  6. Grüezi, Also ich habe zuletzt diese Alpina Farbe benutzt und bin zufrieden damit. So habe ich `Sanfter Morgentau` und `Leiser Moment` als Farbtöne verwendet. Vorher hatte ich ein kräftiges Altrosa drauf. So habe ich sicherheitshalber auch zweimal gestrichen. Obwohl es hätte einmal gereicht. Dafür habe ich eine schmale Mikrofaserrolle verwendet. Das klappte alles ohne Probleme und wir sind zufrieden damit. Hier Bilder von der Alpina Farbe und nach den Malerarbeiten. Es gab auch keine Spritzer und ich werde diese Farben wieder verwenden. Viele Grüsse ruudi
  7. Grüezi, Auf alle Fälle nicht diese Sockelleisten im Keller verwenden. Damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Dieses MFF-Zeug war wie ein Schwamm und dabei habe ich wenig Feuchtigkeit im Keller. So hatte ich nur Ärger. So lieber Sockelfliesen oder auch eine halbe Fliese. Die kannst du aber auch dritteln. Viele Grüsse ruudi
  8. Hi Noah, Die meisten Kakteen, die es im Handel gibt, die blühen auch. Ist das nicht der Fall, dann werden diese falsch gepflegt. Wir haben drei kleine Kakteen und die blühen auch. Damit befasst sich aber meine Frau. VG
  9. Also die heissen jetzt auch STIPA & Partner Immobilien AG und ihre Aufgabe ist es jetzt die Verwaltung von Liegenschaften und Grundstücken. Eingetragen sind sie seit dem Jahr 2014. Ich denke, die Geschäftsführer sind auch bei Nordstern AG aktiv. VG
  10. Ich denke auch, hier ist Fachliteratur auch angesagt. Hier findest du ja im Netz einiges. Dort suchst du aus, was für dich infrage kommt. Dann gehe zu einem online Buchhandel oder in ein Fachgeschäft. Dort kannst du das dann bestellen. Ich empfehle dir dieses Buch: Imkern Schritt für Schritt: für Einsteiger und Jungimker Das ist ein gutes Buch und alles genau beschrieben. Darin sind auch gute Farbbilder enthalten. Es ist auch ein guter Leitfaden gerade für Neueinsteiger. Vielleicht betreibe ich die Bienenhaltung auch als Hobby. Wir haben ja das Problem. Dass unsere Bienenwelt immer kleiner wird. Leider ist die kleine Honigbiene bei uns fast ausgestorben. Die Einflüsse der Umwelt haben auch dazu beigetragen. So halte ich es für sehr wichtig, die Natur wieder aufzubauen und somit den Bienen eine Chance zu geben. VG
  11. Servus Leute, Ich sehe die Sache relativ einfach. Dein Bruder ist der Auftraggeber und der kann nun behaupten, er habe diese Arbeiten an eine Firma übertragen. Die Pflicht dieser Firma ist es nun alles abzuklären. Die müssen selbst das Umfeld prüfen, die Spartenpläne selbst einholen und die Suchgräben in Handarbeit durchführen. Diese Firma kann sich nicht einfach rausreden und sagen, die falschen Masse wurden gegeben. Das müssen sie vor Ort selbst prüfen und das ist ihre Pflicht. Viele Grüsse ruudi
  12. Servus Gritli, Eigentlich sollte der Akku zu 100 % dicht sein. Jedoch darauf verlassen würde ich mich nicht. Also ich wäre sofort in den Teich hineingesprungen und hätte das Handy herausgeholt. Im Akku ist Lithium enthalten und das sollte lieber nicht in das Wasser vom Teich gelangen. Viele Grüsse ruudi
  13. Servus Leute, Hier kann ich auch ein Klagelied anstimmen. So habe ich mir dieses Heizkabel von Schwabe gekauft. Das ist so ein Allrounder. Das nutze ich jetzt nicht nur für die Dachrinnen, sondern auch für die Wasserleitungen. Im Angebot gibt es unterschiedliche Längen und das geht bis 18 Meter. Gut ist das Thermostat. So schaltet sich das bei plus 3 Grad ein und bei plus 10 Grad wieder aus. Das erfolgt automatisch und hier ist kein Frostwächter erforderlich. Dieses Produkt kann ich nur empfehlen. Viele Grüsse ruudi
  14. Ciao Pauli, Hier baust du eine Unterkonstruktion aus Holz. Dabei kannst du den Höhenunterschied gut ausgleichen. Darauf kannst du dann die Holzdielen aufbringen. Dort wo der Sandkasten hinkommen soll, dort lässt du ein Loch. Im Anschluss wird der Sandkasten aufgebaut.
  15. Ciao Nancy, Es freut mich, dass es dir gefällt. Also ich habe eine Bodenplatte aus Estrich angelegt. Hier habe ich gleich das Gefälle eingebracht. Auf diese Bodenplatte kam dann ein Splittbett und das lässt kein Wasser durch. Dieser Splitt besitzt eine Körnung von 5 mm und die Schicht ist etwa 5 cm dick. Das Ganze habe ich dann plan abgezogen. Das kann aber auch auf ein Mörtelbett erfolgen. Die Platten habe ich dann vollflächig in das Kiesbett verlegt. Die Fugen habe ich dann mit Sand gefüllt. Viele Grüsse ruudi